top of page
Center

Gefährdetenhilfe Weitblick

Weitblick

Einerseits

Am Fuß des Schwarzwaldes gelegen – ein Ensemble idyllischer landestypischer Häuser, eingebettet in Wälder und Weinberge der Umgebung. Dennoch unweit einer Kleinstadt im Ortenaukreis in Baden-Württemberg: Oberkirch.

 

Andererseits

Ein wenig abseits von Trubel und Hektik mit viel frischer Luft und einem erlebnisreichen Programm für junge Männer, die einen Neubeginn in ihrem Leben wagen möchten.

Neues wagen

Das Leben kennenlernen. Einen Neuanfang wagen. Dabei möchten wir helfen. In einer Wohngemeinschaft leben, Familie kennenlernen, Gemeinschaft pflegen, zusammen lachen, reden und arbeiten. Und in einer guten Beziehung stehen – wie eine Weinrebe, die reift und zu einem Ganzen zusammenwächst. Und deshalb auch sich über Probleme, Konflikte, Schuld, Angst und Sorgen austauschen.

Perspektive wechseln

 

Perspektive wechseln

Eine ernstgemeinte Einladung: Freunde finden. Aber dieses Mal ohne Suchtmittel: Drogen, Nikotin, Alkohol. Für Männer im Alter von ca. 18 bis 30 Jahren. Egal aus welcher Lebenssituation: Aus dem Knast, von der Straße – vielleicht sogar aus einem funktionierenden Umfeld, aber doch irgendwie gescheitert. Dabei bauen wir auf Konfliktbewältigung und lernen disziplinierte Gemeinschaft. Immer mit Orientierung auf eine funktionierende lebenswerte Zukunft.

Unsere Basis

Wir sind überzeugte Christen. Unsere Überzeugung, mit Menschen zusammenzuarbeiten, basiert auf unserem Glauben an Gott und die versöhnende Kraft seines Sohnes Jesus Christus. Diese Orientierung bestimmt unser Leben und gibt uns Halt. Und das möchten wir in unserer Gefährdetenhilfe weitergeben.

 

Letzlich ist es ein Angebot an jeden. Dennoch erwarten von jedem, sich dieser Thematik zu stellen und setzen eine verbindliche Teilnahme nicht nur am Familienleben, sondern auch an Gottesdiensten und Andachten voraus.

Unser Ziel

Beziehungen zu drogenabhängigen und Straffälligen aufbauen, Hilfe in unserer Wohngemeinschaft, Seelsorge und Begleitung in amtlichen Dingen anbieten, in unserem Zweckbetrieb in den Arbeitsalltag hineinwachsen und vieles mehr. 

Interesse?
IMG_6263
IMG_6316
IMG_6150
IMG_6163
IMG_6380
Hilfe & Beratung

Hilfe & Beratung

Untergehen, Hilfe, Freunde finden,
Aufnahmebedingung

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass Du die Bereitschaft mitbringst, an Deinem Leben zu arbeiten.

 

Ein persönliches Vorstellungsgespräch ist erforderlich, wobei dies in Ausnahmefällen auch telefonisch/Videoübertragung erfolgen kann.

Unser Angebot richtet sich hauptsächlich an Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren, wobei auch Ausnahmen möglich sind.

Solltest Du akute substanzbezogene Suchtprobleme haben, ist es wichtig, dass unmittelbar vor dem Einzug eine stationäre Entgiftung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Kohle, Geld, Zuwendung
Finanzen

Eine Kostenzusage brauchst Du nicht!

Wenn Du dich dafür entscheidest, bei uns einzuziehen, wird auch Dein Wohnsitz hier gemeldet. Das bedeutet, Du wirst beim örtlichen JobCenter/Arbeitsamt ALG-I/Bürgergeld beziehen. Von diesen Mitteln wirst Du dann 420 € für Miete und Verpflegung zahlen.

Das restliche Geld steht Dir nach Absprache mit Deinem Hausvater als Taschengeld zur Verfügung oder wird für eine eventuelle Schuldenregulierung genutzt. Dein Hausvater ist quasi Dein persönlicher Finanzberater – nur ohne den Anzug und die Krawatte.

Während Deines Aufenthalts richten wir ein Treuhandkonto für Dich ein. Du hast jederzeit Einblick auf das Konto, darfst aber nicht frei darüber verfügen. Bargeld wird Dir zunächst nicht zur Verfügung stehen – also kein Grund zur Sorge, dass Du alles für Süßigkeiten und Kaugummis ausgibst.

Gut Waldhof, Waldhof, Hoffnung, für Dich, zuhause, Heimat
Aufenthalt

Ein Aufenthalt von mindestens 12 Monate ist obligatorisch – schließlich brauchen gute Dinge ihre Zeit! Und wenn Du merkst, dass Du noch länger brauchst kann der Aufenthalt auch verlängert werden.

 

Während der gesamten Therapiezeit gilt ein absolutes Nikotin- und Alkoholverbot..

 

Du wirst in einem gemütlichen Mehrbettzimmer untergebracht, was bedeutet, dass Du jemanden zum Reden hast.

 

Bei Deinem Einzug musst Du Dein Handy und andere technische Geräte für die Dauer von 12 Monaten abgeben. Keine Panik – das Leben ohne Bildschirm kann überraschend erfrischend sein!

 

In den ersten drei Monaten besteht eine Kontaktsperre, um Dir die Möglichkeit zu geben, Dich ganz auf Dich selbst zu konzentrieren.

Unterstützung

Unterstützung

Arbeiten, Bauen, Planen, Schaffen, Holz, Stall, Miteinander
FSJ

Du bist volljährig und lebst mit Jesus. Außerdem hast du einen Führerschein und hast Lust für ein Jahr völlig neue Erfahrungen zu sammeln – spannende Menschen kennenzulernen, dein Leben in einer Gemeinschaft mit jungen Männern zu teilen, die eine herausfordernde Vergangenheit haben – dann klingt das nach einem echten Abenteuer, oder? Ein FSJ bei uns ist genau das Richtige für dich!
Wenn du deinen Glauben vertiefen möchtest, weil Stillstand einfach nicht dein Ding ist, dann pack deine Sachen und mach dich bereit für das Abenteuer deines Lebens!
Schreib mir einfach:
info@gh-weitblick.de

Beten, Bitten, Flehen, Rufen, anhören, stille werden
Gebet

2. Korinther 1,11: „Dabei werdet auch ihr mithelfen durch euer Gebet für uns…“

Darauf sind wir wirklich angewiesen und abhängig. Wir sagen DANKE für eure Gebete.

Geld, Spende, Spenden, Geben, Großzügig
Zuwendung

Eure finanzielle Unterstützung macht uns Mut.
 
Unsere Kontoverbindung lautet:

IBAN: DE86 4605 0001 0001 2954 43
Projekt: gh-weitblick

Sparkasse Siegen

Kontakt

Kontakt

Gefährdetenhilfe Weitblick
Gaisbach 50, 77704 Oberkirch
Tel: +49 (0) 174 9740500
E-Mail: info@gh-weitblick.de

Vielen Dank für Ihre Nachricht!

bottom of page